SCSI Schulungscenter
Jetzt informieren:
0711 94941-0

Anwendungsentwickler Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Stuttgart

Im Folgenden sind die Ausbildungsinhalte des Lernfeldes Anwendungsentwicklung der Umschulung Fachinformatiker IHK in Stuttgart aufgeführt.

Sie werden Ihre erlernten Kenntnisse nutzen, um neue kundenspezifische Informations- und Kommunikationssysteme zu entwickeln, indem sie bestehende Geräte und Computerprogramme erweitern, anpassen oder neue einführen

Außerdem testen Sie Systeme und stellen sicher, dass die Geräte und Programme einwandfrei funktionieren, um eventuelle Fehler zu beheben. 

Dauer des Lernfeldes: 435UE

Informations- und telekommunikationssysteme

Architekturen

  • Rechnerarchitekturen beurteilen und einordnen
  • Softwarearchitekturen aufgabenbezogen entwickeln
  • Softwarearchitekturen an Betriebssysteme anpassen
  • Softwarearchitekturen in Netze integrieren
  • Betriebssysteme anpassen und konfigurieren

Datenbanken und Schnittstellen

  • Datenbankprodukte aufgabengerecht auswählen
  • Datenbankstrukturen, insbesondere logische Strukturen der Daten, Objekte, Attribute, Relationen und Zugriffsmethoden festlegen sowie Schlüssel definieren
  • Sicherheitsmechanismen, insbesondere Zugriffsmöglichkeiten und -rechte, festlegen und implementieren
  • Werkzeuge zur Sicherstellung der Datenintegrität implementieren
  • Datenbanksysteme testen und optimieren
  • Datenbestände strukturieren und in eine Datenbank übernehmen
  • Abfragen und Berichte von Datenbeständen unter Nutzung einer Abfragesprache erstellen
  • Schnittstellenprogramme in einer Datenbankprogrammiersprache erstellen

 

Kundenspezifische Anwendungslösungen

Kundenspezifische Anpassung und  Softwarepflege

  • Anwendungslösungen entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen einrichten, konfigurieren und anpassen
  • Software an eine veränderte Umgebung anpassen und weiterentwickeln
  • Anwendungslösungen mit Hilfe von Applikationssprachen erweitern
  • Fehler beseitigen
  • Konfigurationen verwalten

Bedienoberflächen

  • menügesteuerte und grafische Bedienoberflächen ergonomisch gestalten
  • Bedienoberflächen an die betrieblichen Erfordernisse anpassen
  • interaktive Applikationen unter Berücksichtigung fach- und benutzergerechter Dialoggestaltung erstellen

Softwarebasierte Präsentation

  • Konzepte für softwarebasierte Präsentationen erstellen, insbesondere Abläufe festlegen sowie Ton, Bild und Text auswählen
  • Ton, Bild und Text in eine Präsentation integrieren
  • Präsentationen durchführen

Technisches Marketing

  • Leistungsumfang und Spezifikationen erstellter Anwendungslösungen kundengerecht dokumentieren
  • Anwendungslösungen und Dokumentationen für den Vertrieb bereitstellen

Anwendungslösungen präsentieren

  • Bedienungsunterlagen und Hilfe-Programme zur Benutzerunterstützung bereitstellen sowie Systeme zur interaktiven Benutzerunterstützung einrichten
  • auf Benutzerprobleme eingehen, Vorschläge zur Problembeseitigung unterbreiten

 

Fachaufgaben im Einsatzgebiet

Produkte, Prozesse und Verfahren

  • bereichs- und produktspezifische Informationen nutzen
  • die für das Einsatzgebiet typischen Produkte, Prozesse und Verfahren im Hinblick auf die Anforderungen an Anwendungslösungen analysieren und in ein Lösungskonzept umsetzen
  • die für das Einsatzgebiet spezifischen Plattformen anwenden
  • Informationswege, -strukturen und -verarbeitung sowie Schnittstellen zwischen verschiedenen Funktionsbereichen des Einsatzgebietes analysieren
  • vorhandene Anwendungslösungen im Einsatzgebiet erfassen und nach Maßgabe ihrer Leistungsfähigkeit, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Erweiterbarkeit bewerten

Projektplanung

  • Projektziele festlegen und Teilaufgaben definieren
  • Teilaufgaben unter Beachtung arbeitsorganisatorischer, sicherheitstechnischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte planen, insbesondere Personalplanung, Sachmittelplanung, Terminplanung und Kostenplanung durchführen
  • einsatzgebietstypische Designverfahren anwenden
  • Projektplanungswerkzeuge anwenden

Projektdurchführung

  • einsatzgebietsspezifische Anwendungslösungen unter Beachtung wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben erstellen
  • die im Einsatzgebiet typischen Programmbibliotheken, Programmodule, Prozeduren, Algorithmen und Optimierungsverfahren anwenden
  • bei der Auftragsbearbeitung mit Kunden, internen Stellen und externen Dienstleistern zusammenarbeiten
  • Anwendungslösungen an Kunden übergeben, Abnahmeprotokolle anfertigen
  • Einführung von Anwendungslösungen unter Berücksichtigung der organisatorischen und terminlichen Vorgaben mit den Kunden abstimmen und kontrollieren

Projektkontrolle, Qualitätssicherung

  • Zielerreichung kontrollieren, insbesondere Soll-Ist-Vergleich aufgrund der Planungsdaten durchführen
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen projektbegleitend durchführen
  • Projektablauf sowie Qualitätskontrollen und durchgeführte Testläufe dokumentieren
  • bei Störungen im Projektablauf Kunden informieren und Lösungsalternativen aufzeigen
  • Leistungen abrechnen, Nachkalkulation durchführen, abrechnungsrelevante Daten dokumentieren